Praktikum Baeckerei Westeifel Werke

Der Weg in die Westeifel Werke

Unabhängig von der Art und Schwere der Behinderung – ein Platz in der WfbM steht jedem Menschen mit Handicap zu!
Wir erfüllen nachhaltig unseren gesetzlichen Auftrag, Menschen mit Handicap die Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen.

Wer bei uns lernen und arbeiten möchte, sollte sich zunächst an das für sie oder ihn zuständige Reha-Team der Agentur für Arbeit wenden. In den meisten Fällen kommt sie als Leistungs-/Kostenträger für die Finanzierung der Qualifizierungsmaßnahme bei uns in Betracht.

Die Agentur für Arbeit fördert eine Regelzeit von höchstens 27 Monaten mit:

  • Eingangsverfahren mit längstens 3 Monaten
  • Berufsbildungsbereich (BBB) für maximal 2 Jahre.  


Wenn Menschen mit Behinderung während des Antrags für die Aufnahme bei uns schon 180 Kalendermonate gearbeitet und Rentenversicherungs­beiträge entrichtet haben, zahlt anstelle der Agentur für Arbeit der Rentenversicherungsträger oder die Berufsgenossenschaft die 27 Monate:

  • Eingangsverfahren mit längstens 3 Monaten
  • Berufsbildungsbereich (BBB) für maximal 2 Jahre.


Danach kommen in der Regel die überörtlichen/örtlichen Sozialhilfeträger für die Kosten der Mitarbeiter mit Handicap in einer WfbM auf:

  • Arbeitsbereich (Beschäftigung und Förderung sind bis zum Rentenalter möglich).
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen