Berufsbildungsbereich Westeifel Werke Weinsheim

Was die Westeifel Werke als WfbM auszeichnet

Einer sinnvollen Beschäftigung nachgehen zu können gehört zu den Grundbedürfnissen des Menschen. Das gilt auch für Menschen mit Behinderung. Am Arbeitsplatz werden außerdem soziale Kontakte gepflegt und so auch die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht. Daneben hilft ein geregelter Arbeitstag bei der Einhaltung eines strukturierten Tagesablaufs.
Werkstätten für Menschen mit Behinderung sind vom Gesetzgeber verpflichtet, ein breites Angebot an Arbeitsplätzen mit angemessenen Arbeitsbedingungen zurechtzustellen. Für alle qualifizierten Mitarbeiter soll auf den Übergang in den allgemeinen Arbeitsmarkt hingearbeitet werden. Diesen Aufträgen werden die Westeifel Werke in besonderem Maße gerecht. Was uns als WfbM besonders auszeichnet, erfahren Sie hier.

Breites Angebot an Arbeitsbereichen

Als WfbM bieten die Westeifel Werke ein breites Spektrum an Arbeitsfeldern. Neben der Lohnfertigung – Kontrolle, Sortieren oder Konfektionieren für andere Unternehmen – als „klassische WfbM-Aufgabe“ stehen besonders die Eigenprodukte im Fokus. In unserer Ballondruckerei und der Schreinerei für Freiraummobiliar arbeiten unsere Mitarbeiter mit Handicap an teilweise speziell auf ihre Bedürfnisse angepassten Maschinen.
Daneben bieten wir Arbeitsplätze in den Bereichen Küche/Gastronomie, Hotellerie oder Verwaltung an verschiedenen Standorten sowie in unseren beiden Schilderstellen. Hier finden Sie einen Gesamtüberblick über mögliche Arbeitsfelder für Menschen mit Behinderung bei den Westeifel Werken. 

Pädagogischer Kompass

Bei der Arbeit für und mit unseren Mitarbeiter mit Handicap stehen diese im Zentrum unserer Arbeit. Gemäß unserem Leitsatz „So viel Selbstbestimmung und Selbstständigkeit wie möglich“ ermutigen wir sie in der pädagogischen Arbeit dazu, eigene Erfahrungen zu machen und sich auszuprobieren. Als Handlungsanleitung für diese Arbeit gilt dabei der „Pädagogische Kompass“, in dem die Grundlagen des partnerschaftlichen Miteinanders bei den Westeifel Werken niedergelegt sind.

Hohes Lohnniveau

Mitarbeiter mit Behinderung erhalten bei den Westeifel Werken eine Entlohnung, die im deutschlandweiten Vergleich weit über dem Durchschnitt der Werkstätten liegt. Unsere zu betreuenden Mitarbeiter erwerben mit ihrer Tätigkeit selbstverständlich Renten- und Krankenversicherungsansprüche.

Dezentrale Organisation

Im Eifelkreis Bitburg-Prüm und im Vulkaneifelkreis unterhalten die Westeifel Werke insgesamt acht Einrichtungen, in denen Arbeitsplätze für Menschen mit verschiedenen Behinderungsformen zur Verfügung stehen. Durch diese dezentrale Aufteilung können wir den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Regel einen wohnortnahen Arbeitsplatz bieten. Der Arbeitsweg wird dabei von Shuttlebussen übernommen, so dass ein Transport durch Angehörige oder Betreuer regelhaft nicht notwendig ist.

Inklusion schwerstbehinderter Mitarbeiter

Soziale Kontakte sind für jeden Menschen wichtig. Daher gibt es bei den Westeifel Werken an die Werkstätten angeschlossene Förder- und Entlastungsgruppen. Mitarbeiter mit Schwerstmehrfachbehinderung oder Mitarbeiter, die nicht oder nicht mehr in gewohntem Maße leistungsfähig sind, finden in diesen Gruppen nicht nur Betreuung, sondern auch gezielte Förder- und Rehabilitationsmaßnahmen. Durch die Angliederung an die Werkstatt helfen die Gruppen dabei, die Leistungsfähigkeit zu erhalten und soziale Kontakte zu pflegen, auch wenn die Arbeit in der Werkstatt nicht mehr möglich ist. Ausgelagerte Tagesförderstätten gibt es im Einzugsbereich der Westeifel Werke dagegen nicht.

Übergang in den allgemeinen Arbeitsmarkt

Ein Ziel unserer Arbeit ist der Übergang qualifizierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Handicap in den allgemeinen Arbeitsmarkt. Im Berufsbildungsbereich (BBB) bieten wir daher die Möglichkeit zur Erprobung verschiedener Berufe. Mit externen Praktikumsplätzen wird dieses Angebot nochmals erweitert.  
Weitere Maßnahmen wie  Außenarbeitsplätze, ausgelagerte bzw. wirtschaftsnahe Arbeitsplätze oder das Budget für Arbeit konzentrieren sich direkt auf die Vermittlung an Unternehmen des allgemeinen Arbeitsmarkts. Seit 2007 ergänzt die Westeifel Werke-Tochter „WEW gemeinnützige Integrationsgesellschaft mbH“ das Angebot als Bindeglied zwischen der WfbM und dem allgemeinen Arbeitsmarkt.

Begleitende Angebote

Für uns steht auch die persönliche Entwicklung unserer Mitarbeiter mit Handicap im Fokus. Neben der Arbeit bieten die Westeifel Werke daher verschiedene Begleitprogramme an. Dazu gehören Sport, Kunst- und Musikangebote sowie verschiedene Tagesausflüge und ein wöchentlich stattfindender Freizeittreff.
Zusätzlich werden über das Jahr verschiedene mehrtätige Ferienfreizeiten angeboten. Die Teilnehmer können dabei neue Eindrücke sammeln, sich kulturell bilden und natürlich auch die freie Zeit genießen. Infos zu diesen Angeboten finden Sie auf der  Seite „WEW Unterwegs“. Auch Weiterbildungskurse in verschiedenen Bereichen des Alltags gehören zum Angebot der Westeifel Werke.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen