Sozialer Dienst



Der Soziale Dienst leistet „Hilfe nach Bedarf“ und stellt die soziale Betreuung der behinderten Menschen in der Werkstatt sicher. Für alle, die eine Aufnahme anstreben, ist der Soziale Dienst die erste wichtige Kontaktstelle zur Werkstatt.

Neben der Aufnahmebegleitung, der Unterstützung und Hilfestellung bei Konflikten und Schwierigkeiten am Arbeitsplatz sowie der pädagogischen Beratung, gehört die enge Zusammenarbeit mit Eltern, Sorgeberechtigten, Wohnheimen, Betreuern, Ämtern und Gruppenpersonal zum Schwerpunkt der Arbeit des Sozialen Dienstes.

Gemeinsam mit den Fachkräften zur Arbeits- und Berufsförderung werden unter Einbeziehung der behinderten Mitarbeiter/innen Teilhabepläne zur persönlichen Weiterentwicklung des behinderten Menschen erstellt.


Integration |
Fachausschuss | Berufsbildung | Fördergruppen | Sozialer Dienst | Sport |
Physiotherapie | Psychologischer Dienst | Medizinischer Dienst | Erwachsenenbildung |
Werkstattrat | Freizeitpädagogik | Special Olympics

Jobinitiative EifelAktuellesFreiraumausstattungDie BallondruckerDie FSC-PioniereFacebook