Integration

Nach dem Motto „Werkstatt keine Einbahnstraße“ haben geeignete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Werkstatt verschiedene Möglichkeiten, der Integration auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt einen Schritt näher zu kommen:

Unterstützung beim Erwerb des Roller- / Autoführerscheins Teilnahme an Integrationskursen mit den Schwerpunkten der Vermittlung von Schlüsselqualifikationen, Praktikumsstellen und Bewerbertraining

Praktikumsanbahnung und Begleitung

Akquise von ausgelagerten Arbeitsplätzen

Unterstützung bei der Vermittlung und Beantragung des „Budget für Arbeit“

Mobilitätstraining

„Training on the job“

Vermittlung in den Integrationsbetrieb

Bei den genannten Maßnahmen werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem angemessenen, individuell abgestimmten Umfang von qualifiziertem Fachpersonal geschult und begleitet.

 

aktueller Flyer zum Download

aktueller Flyer in leichter Sprache zum Download

 

Integration | Fachausschuss | Berufsbildung | Fördergruppen | Sozialer Dienst | Sport |

Physiotherapie | Psychologischer Dienst | Medizinischer Dienst | Erwachsenenbildung |

Werkstattrat | Freizeitpädagogik | Special Olympics

Jobinitiative EifelAktuellesFreiraumausstattungDie BallondruckerDie FSC-PioniereFacebook