Freizeitpädagogik



Die Durchführung von freizeitpädagogischen Maßnahmen in den Westeifel Werken bedeutet für die behinderten Mitarbeiter Abstand vom gewohnten Arbeitsalltag und erschließen neuer Erlebnisbereiche.
Die mehrmals jährlich von der Werkstatt angebotenen Ferienfreizeiten werden mit großer Begeisterung von den behinderten Menschen angenommen und bedeuten verbesserte Lebensfreude und Lebensqualität.

Neben den Ferienfreizeiten besteht für jede Arbeitsgruppe ein festes Stundenkontingent, das in Form von Tagestouren für gemeinsame Freizeitaktivitäten reserviert ist und in die nähere und weitere Umgebung der Standorte führt.


Auch die Kunsttherapie, in der den behinderten Beschäftigten die Möglichkeit gegeben wird kreative Gestaltungs- und Darstellungsmöglichkeiten umzusetzen, wird mit großer Beliebtheit von den behinderten Mitarbeitern angenommen. Welche Talente in diesem Bereich gegeben sind, wird durch den jährlich erscheinenden Kunstkalender deutlich.


Weitere Höhepunkte für die behinderten Menschen sind die in der Werkstatt immer wiederkehrenden Feste, wie z. B. die Karnevalsfeier, das Oktoberfest oder das Weihnachtsfest, die gemeinsam mit großer Freude gefeiert werden.


Integration |
Fachausschuss | Berufsbildung | Fördergruppen | Sozialer Dienst | Sport |
Physiotherapie | Psychologischer Dienst | Medizinischer Dienst | Erwachsenenbildung |
Werkstattrat | Freizeitpädagogik | Special Olympics

Jobinitiative EifelAktuellesFreiraumausstattungDie BallondruckerDie FSC-PioniereFacebook